Wie funktioniert ein SIEF?

Müsste ein SIEF-Teilnehmer einen Versuch durchführen, um seine Informationsanforderungen für die Registrierung zu erfüllen, muss er innerhalb seines SIEFs nachfragen, ob eine einschlägige Studie bereits verfügbar ist.

 

Studie bereits vorhanden

 

Gibt es bereits eine einschlägige Studie, muss der potenzielle Registrant diese vom betreffenden SIEF-Teilnehmer anfordern, wenn die Studie mit Wirbeltieren durchgeführt worden ist. Wurde die betreffende Studie ohne Wirbeltiere gemacht, kann der potenzielle Registrant diese anfordern, muss aber nicht.

 

Nach einer derartigen Anforderung belegt der jeweilige Eigentümer einer derartigen Studie innerhalb eines Monats die Kosten für die betreffende Studie. Der bzw. die potenziellen Registranten und der Studieneibentümer sollten sich bemühen, die Kosten für die gemeinsame Nutzung der Daten gerecht und transparent zu gestalten. Kommt es zu keiner Einigung sind die Kosten zu gleichen Teilen zu tragen. Generell gilt die Kostenteilung allerdings nur für jene Informationen, die für die Registrierung des jeweiligen SIEF-Teilnehmers notwendig sind. 

 

Nach Zahlungseingang hat der Studieneigentümer innerhalb von zwei Wochen die Erlaubnis zu erteilen, den umfassenden Studienbericht für die Registrierung heranzuziehen.

 

Keine Studie vorhanden

 

Steht keine einschlägige Studie zur Verfügung, sollten sich die SIEF-Teilnehmer in einer von der ECHA gesetzten Frist einigen, wer von ihnen einen entsprechenden Versuch veranlassen soll. Pro SIEF und Informationserfordernis sollte in diesem Fall nämlich nur eine Studie durchgeführt werden.

 

Der ausgewählte SIEF-Teilnahmer übermittelt der ECHA das Resultat als einfache oder qualifizierte Studienzusammenfassung. Wird innerhalb des SIEFs keine Einigung erzielt, bestimmt die ECHA, wer den Versuch durchzuführen hat.

 

Alle SIEF-Teilnehmer, die eine Studie anfordern, müssen zu gleichen Teilen die Studienkosten übernehmen. Jene SIEF-Teilnehmer, welche die Studie nicht selbst durchführen, haben den Anspruch, die Studie innerhalb von zwei Wochen nach Zahlungseingang an den Studiendurchführer zu erhalten.

Letzte Änderung: 24.04.2013